Tipps und Tricks

Baby snaps –Kunststoff Drücker oder Plastikdruckknopf


Die Drücker sind die perfekte Alternative zu Knöpfen oder den herkömmlichen Metalldruckknöpfen. Baby snaps eignen sich für leichte bis mittelschwere Stoffe, Folien oder LKW-Planen. Für eine feste, dauerhafte Verbindung werden jeweils zwei Teile mit einer speziellen Zange zusammengefügt.


Ein Baby snap besteht aus 4 Teilen. Zwei Kappenteilen (Cap), einem Finger-Teil (Stud) und einem Hut-Teil (Socket). Mit einer speziellen Zange werden die Drücker montiert. Die Größe und die Bezeichnung glänzend oder matt beschreiben den Kappendurchmesser und die Kappenoberfläche.


Baby snaps können heiß gewaschen werden, sind sehr leicht und rostsicher und in einer großen Farbauswahl erhältlich.


Die Eigenschaften dieser Druckknöpfe sind ideal für Kinderkleidung und Spielzeug, Täschchen und Beutel, Bettwäsche und Kissen. Für weichfliesende Stoffe wie Jersey oder beschichtete Stoffe. Baby snaps sind auch für Allergiker geeignet.


Baby snaps T5 mit einem Durchmesser von 12,4 mm das entspricht der Größe 20.

 

So werden Baby snaps befestigt:


Ein Druckknopf besteht aus 4 Teilen. Mit einer speziellen Zange wird sowohl ein Finger-Teil (Socket), als auch ein Hut-Teil (Stud) jeweils mit einer Kappe fest verbunden, vernietet.


Das Zangenset ist für unterschiedliche Baby snap Größen vorgesehen. Überprüfen Sie zuerst die passende Stempelgröße zu Ihrem Druckknopf. Befestigen Sie an einem Reststück ein Baby snap zur Probe. So können Sie erkennen, ob sich Ihr Material eignet. Eventuell kann es sinnvoll sein, dass Sie mit einem Vlies die Stelle für den Druckknopf verstärken oder mit doppelter Materiallage arbeiten. Ist Ihr Material zu dick, kann der Kappenstift nicht genügend greifen und die Montage würde Ihnen misslingen.

 

Wichtig:
Bei der Kontrolle unbedingt darauf achten, dass Sie den Druckknopf einige Male öffnen und schließen. Oft benötigt man eine Verstärkung, nicht um den Drücker zu montieren, sondern um im Gebrauch ein Ausreißen zu verhindern.

 

An die gewünschte Stelle mit einer Ahle oder einer spitzen, dicken Sticknadel ein Loch vorstechen.


Stecken Sie den Stift der Kappe durch das Loch. Der Stift zeigt zur inneren Seite des Druckknopfes. Kontrollieren Sie die richtige Materialseite (rechte und linke Stoffseite).


Legen Sie Finger-Teil oder Hut-Teil auf den Stift.


Geben Sie den vorbereiteten Druckknopf exakt zwischen die Werkzeugschenkel. Die Kappe muss genau im unteren Zangenschenkel auf dem passenden Teller in der Mulde liegen. Die Gummikappe des oberen Zangenschenkels trifft mittig auf das Finger-Teil oder Hut-Teil.
Die Lage überprüfen und die Zange fest zusammendrücken.


Wenn Sie die Zange fest genug zusammengedrückt haben und die Teile richtig zentriert waren, muss der Stift (Dorn) der Kappe flachgepresst sein.

 

Baby snap Zange vorbereiten:


Und so wird’s gemacht:
Überprüfen Sie zunächst den richtigen Stempeleinsatz. Für ein Kam snap mit einem Durchmesser von 12,4 mm T5 benötigen Sie als Nietbolzen den dünneren der beiden Bolzen. Sie können die Gummikappen von den Bolzen abnehmen, um die unterschiedlichen Stärken deutlich zu erkennen.


Wechseln des Nietbolzens:
Zum Wechseln des Bolzens die Schraube oberhalb der Feder lösen.


Die Feder vom Bolzen abnehmen, ebenso die Gummikappe.


Den Bolzen nach oben aus der Zange herausziehen.


Die Gummikappe des anderen Bolzens entfernen und diesen von oben in die Zangenhalterung einschieben.


Die Gummikappe auf den Bolzen stecken und die Feder über den Bolzen schieben.


Den Bolzen mit der Schraube am Zangenschenkel befestigen. Dazu die Zange leicht zusammendrücken, bis die Schraublöcher übereinander liegen.


Wechseln der Stempelplatte:
Legen Sie ein Kappenteil in den Stempel, die Kappe muss akkurat in die Mulde passen.


Die Stempelplatte ist in der Zange aufgesteckt. Zum Wechsel die Stempelplatte einfach umstecken.

Warenkorb / Service

Stickhand Newsletter
Stickhand Newsletter abonnieren und 5% Rabatt sichern
Sie erhalten 5% Rabatt auf Ihren nächsten Online-Einkauf als Dankeschön für die erstmalige Anmeldung zum Stickhand-Newsletter.